ARKM Zentralredaktion 15. September 2011

Huf entwickelt App für den Autoschlüssel von morgen



Velbert (ots) – In die Diskussion um die Weiterentwicklung des Autoschlüssels stellt jetzt die Huf Hülsbeck Fürst GmbH Co. KG eine Neuentwicklung vor. Der Automobilzulieferer aus Velbert sieht zum einen den Trend bei den Automobilherstellern, den Autoschlüssel mit weiteren Funktionen auszustatten, d. h. den Autoschlüssel noch aktiver als Bedieninstrument und als repräsentatives Statussymbol zu nutzen, zum anderen sieht er die Rolle des Autoschlüssels eher passiv, indem die Funktionen des Schlüssels auf andere mobile Datenträger, wie zum Beispiel Smartphones übertragen werden.

Das Auto öffnen und starten mit dem Handy? Was für den einen Autofahrer nach interessanter Zukunftsmusik klingt, ist für den anderen unakzeptabel. “Wir gehen davon aus, dass Autoschlüssel und die Funktionen, die ein Autoschlüssel enthält, in Zukunft immer weiter personalisiert werden”, erläutert Ulrich Müller, der die Produktentwicklung bei Huf leitet. “Wir haben einen Autoschlüssel – den so genannten Hauptschlüssel oder Masterkey – entwickelt.” Dabei überträgt der Masterkey alle Funktionen des Schlüssels auf das Mobiltelefon des Fahrers, der Masterkey legitimiert das Handy, das Fahrzeug zu öffnen oder zu verschließen, er kann aber auch beliebig weitere Funktionen – Tankfüllung, Kilometerstand, Inspektionsdaten u. v. m. -, die man zum Beispiel über das Display abrufen kann, übertragen. Die neue Technik verbirgt sich hinter einem “App”, einer Software. die speziell von Huf entwickelt wurde und über einen Sicherheitsserver auf das Smartphone übertragen wird.

Der Masterkey authentisiert durch einen Code bestimmte Personen, das Fahrzeug mit dem Handy zu bedienen. Mit der Authentisierung kann man ausgewählte Funktionen und Berechtigungen auf Personen bezogen verknüpfen, zum Beispiel festlegen, dass das Fahrzeug von dem jeweiligen Fahrer nur mit einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit gefahren werden kann oder nur für eine definierte Zeit genutzt wird. Da das System weltweit funktioniert, kann man jederzeit feststellen, wo sich das Fahrzeug befindet und ob es gerade benutzt wird, was ein zusätzliches Sicherheitsargument für die Versicherungsgesellschaften bietet. Der Masterkey ruht zusammen mit einer Sicherheitskarte, nachdem er die Authentisierung übertragen hat, unter Verschluss.

Die Akzeptanz des neuen Systems hängt sehr stark von der jeweiligen Philosophie des Fahrzeugherstellers und der psychologischen Technikbegeisterung des Autofahrers ab. Der eine versteht den Autoschlüssel stärker denn je als Statussymbol, der andere sieht Vorteile in der Integration aller Funktionen in einem Instrument. Huf arbeitet deshalb parallel intensiv daran, auch die aktiven Funktionen von Autoschlüsseln weiterzuentwickeln, insbesondere durch eine exklusive Ausstattung die Markensymbolkraft zu steigern und sich von Wettbewerbern abzuheben. Dazu gehören Autoschlüssel, die mit Touch Screen-Bedienung ausgerüstet werden, es können aber auch Sonderdesigns, Lackierungen und Beschriftungen wie individuell bedruckte Schlüsselgehäuse sein. Die Anforderungen, die bisher in Form von Robustheit, Lebensdauer und Strapazierfähigkeit an einen Autoschlüssel gestellt werden, sind um ein Vielfaches größer als die, die an ein Smartphone gestellt werden. Ulrich Müller fasst zusammen: “Ich bin mir sicher, dass wir in der Zukunft diese Technik anbieten werden. Vielleicht gibt es sie sogar optional, d. h. der Kunde legt bei der Bestellung fest, welche Ausstattungsvariante er bevorzugt. Huf hat die Flexibilität, dann die jeweilige Variante zu fertigen.”

Foto auf Anforderung:

Der Huf-Masterkey mit NFC (Near field communication) ist mit einer Sicherheitskarte aufgestattet und überträgt die Daten auf die App.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/76226/2113285/huf-entwickelt-app-fuer-den-autoschluessel-von-morgen/api

Kurzverweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen