Alexandra Rüsche 8. Januar 2019

Sollte man SEO selbst betreiben?

Suchmaschinenoptimierung ist ein stetiger und komplexer Prozess. SEO sollte man im Unternehmen wirklich nur selbst betreiben, wenn man diesen Job Vollzeit absolvieren kann. Nebenbei das sich das nicht ordentlich realisieren. Trotzdem meine viele, dass es ausreichend ist, wenn sie die Seite einmal für SEO optimieren und nach wenigen Tagen oder Wochen wundern sie sich, warum Ihre Rankings bei Google alle sinken.

Bei der Suchmaschinenoptimierung reicht es nicht aus, wenn man die Seite einmalig optimiert. Denn sowohl der Nutzer, als auch die Suchmaschinen entwickeln sich stetig weiter und es bedarf einer permanenten Optimierung.

Worauf muss alles geachtet werden?

Quelle: geralt/pixabay.com

Suchmaschinenoptimierung umfasst etwas mehr als nur „etwas die Webseite anpassen“. Nicht umsonst gibt es ausführliche SEO-Bücher mit 1000 Seiten.
Erst einmal ist es wichtig, dass die Webseite an sich schön gemacht wird. User Experience ist für die Suchmaschinenoptimierung ein essenzieller Punkt. Die Navigations- und Informationsstruktur muss so angepasst werden, dass der Nutzer sich problemlos zurechtfindet.
Weiterhin muss für regelmäßigen Content gesorgt werden. Bei diesem ist darauf zu achten, dass er nutzerfreundlich geschrieben ist und dennoch eine gewisse Keyworddichte enthält, gleichzeitig dürfen interne Verlinkungen nicht vergessen werden.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Offpage-Optimierung. Hier wird geschaut, dass man von namenhaften Seiten eine Verlinkung auf die eigene Seite bekommt. Dadurch denkt Google nämlich, dass diese Seite ebenfalls besonders wichtig sein muss und ranked diese höher für spezielle Keywords.

Viele Unternehmen können ihre Zielgruppe nicht genau definieren und kennen daher auch nicht die besonders wichtigen Keywords und somit kann es sein, dass sie ihre Webseite auf ein total falsches Keyword optimieren, welches gar nicht exakt zu ihrer Zielgruppe passt.

Die Vorteile einer externen Agentur

Agenturen gibt es Deutschlandweit. Ob es eine SEO Agentur in Düsseldorf, München, oder Berlin ist, spielt eigentlich keine Rolle mehr. Wobei eine Lokale SEO Agentur natürlich immer noch den Vorteil hat, dass man dort persönlich vorbeischauen kann, um bestimmte Sachen zu besprechen.

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen kann eine externe Agentur sehr empfehlenswert sein, da kleine Unternehmen meist nicht das Knowhow haben und sich eine separate SEO Abteilung nicht leisten können. SEO Agenturen umfassen meist noch viel mehr, als die reine SEO Maßnahme. Oftmals können diese auch eine ganze Webseite neu erstellen und sich um Grafiken kümmern. Gleichzeitig haben diese Agenturen meistens Jahrelange Erfahrung und viele Kontakte und wissen worauf es ankommt.

Bei der Wahl der SEO Agentur sollten sich natürlich vorher die Bewertungen durchgelesen werden und nach Möglichkeit sollte ein Vorgespräch stattfinden. Viele Agenturen bieten auch eine kostenlose Erstanalyse der Webseite statt, sodass man sich bereits einen ersten Eindruck verschaffen kann.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen