Alexandra Rüsche 9. Juli 2015

Unternehmer wollen schnellen und persönlichen Service vor Ort

Werl – Gewerbetreibende in Werl legen bei der Energieversorgung großen Wert auf schnellen und persönlichen Service vor Ort. Das haben die Stadtwerke Werl jetzt bei einer internen Untersuchung ihrer rund 150 Gewerbekunden festgestellt. Demnach stehen für die meisten Unternehmer bei der Auswahl ihres Energieversorgers die persönliche Beratung und der schnelle Service vor Ort an erster Stelle. Die Industriekunden schätzen außerdem insbesondere Beratungskompetenz und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Umwelt- und Sponsoring-Engagement ihres Energieversorgers spielt für sie hingegen eher eine untergeordnete Rolle.

„Diesen Trend stellen wir schon länger fest“, sagt Stadtwerke-Energieberater Ralf Lülf. „Viele Unternehmer nehmen uns große Mengen Strom ab. Sollte der Strom ausfallen, steht schlimmstenfalls der ganze Betrieb still. Darum ist es essentiell, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden Notversorgungskonzepte erarbeiten bzw. schnell reagieren können und die Firmen stets einen persönlichen Ansprechpartner haben.“

Der Werler Kunststoffverarbeiter Athex setzt bei der Energieversorgung auf den persönlichen und schnellen Service der Stadtwerke Werl (Foto: Athex).

Der Werler Kunststoffverarbeiter Athex setzt bei der Energieversorgung auf den persönlichen und schnellen Service der Stadtwerke Werl (Foto: Athex).

Auf die rasche Reaktionsfähigkeit des lokalen Versorgers setzt z.B. auch der Werler Mittelständler Athex. Um einbaufertige Rohre und Kunststoffprofile herstellen zu können, werden in der Werkstatt des Familienunternehmens täglich zahlreiche Teile extrudiert, gefräst, geklebt und konfektioniert. Die dafür benötigte Energie bezieht Athex seit 2002 von den Stadtwerken Werl. „Wir hatten im letzten Jahr zwei kurze Ausfälle an den Maschinen, die wir in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken unverzüglich beheben konnten“, sagt Athex-Geschäftsführer Hubertus Kaiser. „Die kurzen Wege sind dabei sicherlich ein Vorteil gewesen. Ein Energieanbieter von außerhalb wäre für uns aber auch zu anonym.“

Um den Bedürfnissen Ihrer Geschäftskunden nachkommen zu können, betreuen die Stadtwerke Werl die Unternehmen bereits beim Thema Energieberatung. Anhand einer detaillierten Auflistung des jährlichen Strom- oder Erdgasverbrauchs ermittelt Stadtwerke-Spezialist Lülf z.B. die Verbrauchsschwerpunkte und Leistungsspitzen der Firmen. „Auf dieser Basis können wir eine Lastganganalyse erstellen und den Firmen aufzeigen, wo sie ihren Energieverbrauch minimieren, wie sie eine gleichmäßige Leistungsspitze schaffen und somit ihre Stromkosten optimieren können“, sagt der Energieberater. Auch bei neuen Netzanschlüssen im Rahmen von Betriebserweiterungen oder der Umsetzung von Energiemanagementsystemen sind die Stadtwerke ein wertvoller Ansprechpartner und Helfer.

Über die Stadtwerke Werl

Die Stadtwerke Werl investieren jährlich durchschnittlich ca. 2,8 Mio. € in die Erneuerung und den Ausbau des Strom-, Erdgas- und Trinkwassernetzes. Das lokale Energieunternehmen versorgt ca. 16.500 Privathaushalte mit Strom und Gas, außerdem die Kernstadt Werl (4.600 Haushalte) mit Trinkwasser. Mit insgesamt 56 Mitarbeitern stellen die Stadtwerke Werl durch die Auftragsvergabe an heimische Firmen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Region dar. Der Gesamtumsatz der Stadtwerke Werl beläuft sich auf ca. 34 Mio. Euro. Geschäftsführer ist seit 2004 Jörg Karlikowski.

Im Jahre 2015 feiert das Unternehmen sein 150-jähriges Bestehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen