Alexandra Rüsche 8. Oktober 2018

Wie man mehr Besucher auf seinen Messestand lockt

Je mehr Aufmerksamkeit ein Messestand besitzt, desto stärker ist seine Anziehungskraft. Die Aussteller müssen daher lernen, welche Anforderungen ein Messestand erfüllen muss, um die Besucher so zu beeindrucken, dass diese unbedingt auf den Stand kommen müssen. Die Aussteller müssen dazu auch technische Innovationen umarmen und diese geschickt auf ihrem Messestand einsetzen. Besucher fühlen sich angezogen, wenn sie aus der Ferne ein imposantes Hologramm über dem Messestand sehen. Dies ruft bei den Besuchern Begeisterung aus. Kreative Ideen sind daher wichtig, um mehr Besucher anzuziehen. Im Folgenden sollen einige Ideen vorgestellt werden:

Markenlogo prominent herausstellen

Foto: Bildarchiv ARKM

Belimed hatte auf einem Kongress der Vereinigung der Gesundheits- und Krankenpflegerinnen nur einen 30×30 Quadratmeter großen Stand erwischt. Jedoch hatte Belimed ein schickes Display entworfen, welches optisch unheimlich ansprechend war. Das Firmenlogo hatte die Form eines Start-up-Ziffernblattes. Daher wurden auf dem Messestand Fliesen eingesetzt, welche in regelmäßigen Abständen aufleuchteten. Auf diese Weise wurde am Stand für eine große Aufmerksamkeit gesorgt. Somit war es kein Wunder, dass man ihn nicht mehr übersehen konnte.

Bei Vorstellen einer neuen Technologie diese direkt am Stand einsetzen

Auf der InfoComm 2011 wurden eine ganze Menge von intelligenten Displays vorgestellt. Die Firma DFI Tech hatte einen der besten Messestände. Im Mittelpunkt stand ein Turm, der 18 Bildschirme besaß. Diese Bildschirme wurden alle miteinander synchronisiert. Das Produkt wurde bereits auf der Messe verkauft. Die Besucher hatten somit die Möglichkeit es sich direkt auf dem Messestand anzuschauen. Auf diese Weise ist die Bereitschaft sich dieses Produkt zu kaufen, enorm gestiegen.

Platz des Messestandes richtig nutzen

Wenn man über einen großen Messestand verfügt, so heißt das noch lange nicht, dass man einen Wettbewerbsvorteil hat. Wichtig ist, dass man jeden Zentimeter so gut wie möglich nutzen sollte. Bei einigen großen Ständen beispielsweise kommen überhaupt keine Menschen hin, weil man dort keine Energie spürt. Die Mitarbeiter sind gelangweilt. Daher sollte man seinen Messestand gut füllen, d. h. auffällige Werbebanner einsetzen, lächelnde Mitarbeiter auf den Stand setzen und Prospekthalter aufstellen. Übrigens macht sich eine Messetheke hervorragend. So kann man seinen Besuchern einen warmen und freundlichen Empfang ermöglichen. Interessant ist die Messetheke bei hessen-display.

Messestand gemütlich machen

Es sollte selbstverständlich sein, dass man den Messestand gemütlich machen sollte. Die Besucher sollen hinkommen und sich dort wohlfühlen. Man muss keine Sessel hinstellen, aber einige Stühle sollten es schon sein. Wenn das Budget mehr hergibt, dann kann man ähnlich vorgehen wie ein Aussteller, der bei der Nationalen Autohändlervereinigung 2012 den Besuchern vermittelte, dass sie sich in einem ganz besonderen Umfeld befänden. Die Besucher wurden in einem Begrüßungsraum in Empfang genommen. Von dort wurden sie in eine Lounge mit einer Bar geführt. In der Nähe befanden sich Konferenzräume. Die Interessenten wurden nur dort hingeführt, wenn man gefühlt hatte, dass sie richtig eingestimmt worden sind, um anschließend zum geschäftlichen Teil überzugehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen